Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

1.FC Gera dominiert Hallenturnier - Lok Leipzig auf Platz 2

Image
Max Zeißig gegen Lok Leipzig am Ball
Der 1.FC Gera 03 dominierte das Hallenturnier der F I-Junioren und wurde ohne Niederlage Turniersieger. Auf den Plätzen folgten Lok Leipzig und BW Niederpöllnitz. Die SG Schmölln spielte insgesamt nicht konstant genug und musste sich mit Platz 4 begnügen.

Den Abschluss des langen Hallenturnier-Wochenendes bildete das Turnier der F I-Junioren (Jahrgang 2002), welches der 1.FC Gera 03 deutlich für sich entschied. Nachdem Gera die ersten 5 Spiele ohne Gegentor gewann, brachte lediglich die SG Schmölln den verdienten Turniersieger an den Rand einer Niederlage, die 2 Tore von Pascal Zopora reichten den Knopfstädtern aber nicht ganz zum Sieg (2:2). Dem Tempo der 03er konnte lediglich Lok Leipzig folgen, nach der Niederlage im direkten Duell mit Gera (0:2) und dem Unentschieden gegen Lok Zwickau (2:2) war der Turniersieg aber in weite Ferne gerückt. So schossen sich die Blau-Gelben ihren Frust beim 11:0 gegen den Bornaer SV von der Seele. Auf dem dritten Platz kam Niederpöllnitz um den überragenden Tobias Dannhauer (bester Torschütze des Turniers mit 10 Treffern) ins Ziel, nachdem die Blau-Weißen ein konstant gutes Turnier spielten und sich lediglich den zwei Erstplatzierten geschlagen geben mussten. Mehr als Rang 4 sprang für den Gastgeber SG Schmölln nicht heraus, da man im gesamten Turnier nicht konstant genug agierte. Vor allem in der Partie gegen Niederpöllnitz (1:4) waren die SG-Trainer der Verzweiflung nahe, wurden aber durch das starke 2:2 gegen Turniersieger Gera teilweise entschädigt. Zufrieden war man auf Seiten der Knopfstädter mit dem Auftritt aber insgesamt nicht. Hinter Lok Zwickau (5.) und Lok Altenburg (6.) kam der Bornaer SV ins Ziel, der sich tapfer schlug, aber in den meisten Spielen chancenlos war. Umso größer war deshalb der Applaus im letzten Spiel, als Max Berger der Ehrentreffer für Borna gelang.

Am Ende eines sehr fairen Hallenturniers wurden aus jeder Mannschaft die besten Spieler gewählt, sodass die All-Star Mannschaft folgendermaßen aussah: Pascal Zopora (SG Schmölln), Jim Wolff (BW Niederpöllnitz), Michael Sowa (ESV Lok Zwickau), Paul Sachse (1.FC Gera 03), Lorenz Reinschmied (Lok Leipzig), Julia Bemmann (Bornaer SV 91) und Justin Langmann (SV Lok Altenburg).

Image
SG Schmölln gegen Lok Leipzig

Die Spiele im Überblick:

Borna              - Lok Altenburg          0:1

Niederpöllnitz - Lok Zwickau            3:1

1.FC Gera        - Lok Leipzig              2:0

SG Schmölln   - Borna                        2:0

Lok Altenburg - Niederpöllnitz           1:1

Lok Zwickau   - 1.FC Gera                 0:1

Lok Leipzig     - SG Schmölln             2:0

Borna              - Niederpöllnitz             0:4

Lok Altenburg - Lok Zwickau            1:1

1.FC Gera        - Niederpöllnitz           1:0

Lok Leipzig     - Lok Zwickau            2:2

SG Schmölln   - Lok Altenburg          2:1

Borna              - 1.FC Gera                 0:5

Niederpöllnitz - Lok Leipzig              2:3

Lok Zwickau   - SG Schmölln             1:1

Lok Altenburg - 1.FC Gera                 0:3

Lok Leipzig     - Borna                        11:0

Niederpöllnitz - SG Schmölln             4:1

Lok Zwickau   - Borna                          4:1

Lok Leipzig     - Lok Altenburg            2:1

1.FC Gera        - SG Schmölln             2:2

 

Abschlusstabelle:                               Tore                Punkte

1. 1.FC Gera 03                                     14:2                 16

2. 1.FC Lok Leipzig                               20:7                 13

3. Blau-Weiß Niederpöllnitz               14:7                 10

4. SG Schmölln                                     8:10                 8

5. ESV Lok Zwickau                             9:9                   6

6. SV Lok Altenburg                             5:9                   5

7. Bornaer SV 91                                 1:27                 0

 

SG Schmölln: Ungethüm - Neumann, Rotter, Dallmann (1 Tor), Basler, Zopora (5), Drischmann, Zeißig (2) und Müller.

 

Schiedsrichter: Jens Albrecht (Weißbacher SV 1951), Jens Brenner (SV Großstöbnitz 90)

Dienstag, 11. Dezember 2018

Hosted by Digital-Eastside