Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Bambinis backen große Brötchen

Image
Spielszene der Bambinis
Zu einem ganz besonderen Turnier traten unsere Bambinis in Pegau an. Das dortige Backhausfest bot den Anlass für ein Turniers, welches die SG Schmölln/Großstöbnitz auf Platz 2 beendete.

 

Ein ganz besonderes Event, welches den Kindern und den Eltern sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben wird, erlebten die Bambinis vergangenen Sonntag. Das Backhaus Henning (450 Mitarbeiter, 47 Filialen, davon 5 in Altenburg) veranstaltete einen Tag der offenen Tür anlässlich seines 3. Backhausfestes. Dazu wurde von Gerd Gabler, dem Nachwuchsleiter des TuS Pegau, ein Fußballturnier der besonderen Art organisiert. Auf dem Parkplatz der Großbäckerei wurde ein kastenähnliches Minispielfeld errichtet und mit verletzungsschonendem Filz ausgelegt. Aufgrund der freundschaftlichen Kontakte nach Pegau erhielten auch die Schmöllner eine Einladung und starteten bei herrlichstem Wetter erwartungsfroh Richtung Norden.

Menschenmassen und ein bis auf den letzten Platz gefüllter Parkplatz boten sich den überraschten Sprottestädtern. An Hüpfburg, Glücksrad, Kletterwand, Bastelstraße, Ponyreiten und Kinderbackstube vorbei musste das Spielfeld erst einmal gefunden werden. Da sich schon fast alle Zwerge der acht teilnehmenden Mannschaften eingefunden hatten, war dies jedoch nicht so schwierig.

Image
Spielszene der Bambinis
Pünktlich 13.00 Uhr startete das Turnier, bei dem in zwei Staffeln bei einer Spielzeit von zweimal sechs Minuten und einer Spielstärke von 1:4 um die Plätze gefightet wurde. Dass es auf dem kleinen Spielfeld nicht um  Taktik, Positionen und genaue Doppelpässe ging merkte man recht schnell. Der Spaß stand absolut im Vordergrund und dies wirkte sich auch auf die Stimmung um den „Raubtierkäfig“ aus. Viele Zuschauer waren gekommen und erlebten tolle Spiele. Auch die kleinen Schmöllner ließen sich davon anstecken und absolvierten ihre Vorrunde souverän. Nach einem sicheren 4:0 Auftakt gegen den VfB Zwenkau folgte ein spannendes Spiel gegen die 2. Mannschaft der Pegauer. Da auch dieses mit 2:1 gewonnen werden konnte, standen die Chancen für den Halbfinaleinzug recht gut. Im letzten Gruppenspiel trafen die Knöppe auf die befreundeten Kickers aus Markkleeberg und ließen mit einem sicheren 5:1 nichts anbrennen.

Etwas kurios ergaben sich die Halbfinalpaarungen. Im ersten Spiel gab es einen rein Pegauer Vergleich, den die erste Mannschaft gegen die Zweite mit 2:1 für sich entschied. Im zweiten Halbfinale gab es ein rein Thüringer Derby. Es gab viele die witzelten, warum man denn bis nach Pegau fährt um gegen Einheit Altenburg anzutreten. Nach einem 0:1 Rückstand drehten die Zwerge noch mal mächtig auf und konnten das Spiel noch mit 4:1 für sich entscheiden. Ein unwahrscheinlich spannendes, hart umkämpftes Finale sahen im Anschluss die vielen Zuschauer. Zahlreiche Chancen ergaben sich, von denen die Pegauer eine zu nutzen wussten. Mit viel Pech (ein Pfostenschuss kurz vor Schluss) unterlagen die Knöppe knapp den Gastgebern, was der guten Stimmung aber absolut keinen Abbruch tat.

So toll wie das ganze Fest war, so war auch die abschließende Siegehrung. Auf der großen Showbühne durfte jede Mannschaft einzeln auftreten und wurde mit vielen Preisen überhäuft. Überglücklich traten die Kids die Heimreise an. Viele schöne Erlebnisse, auch abseits des Fußballs, mit im Gepäck.

Image
Die Siegerehrung

SVS/SVG mit:

Felix Müller, Linus Hofmann, Max Köhler (3 Tore), Friedrich Reuschel (5 Tore), Denise Landmann (5 Tore) und Niclas Degenkolbe (2 Tore)

 

Die Spiele der Knöppe:

SG Schmölln/Großstöbnitz        - VfB Zwenkau                                4 : 0

TuS Pegau II                            - SG Schmölln/Großstöbnitz            1 : 2

Kickers Markkleeberg               - SG Schmölln/Großstöbnitz            1 : 5

 

Halbfinale:

SG Schmölln/Großstöbnitz        - SV Einheit Altenburg                    4 : 1

 

Finale:

TuS Pegau I                             - SG Schmölln/Großstöbnitz            1 : 0   

 

Endstand:

1. TuS Pegau I

2. SG Schmölln/Großstöbnitz

3. SV Einheit Altenburg

4. TuS Pegau II

5. 1. FC Zeitz

6. Kickers Markkleeberg

7. VfB Zwenkau

8. Chemie Böhlen

 

Bericht: Sven Müller

Donnerstag, 17. Januar 2019

Hosted by Digital-Eastside