Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Plätze 3 und 7 für die Schmöllner und Stiemtzer

Image
S.Jahr (Lumpzig) wird verfolgt von C.Klier (rechts) und J.Zeißig (links)
Anlässlich des Fußballfestes in Gößnitz waren die 2.Mannschaft des SV Schmölln 1913 sowie die Kicker des SVG (die Einladungen gingen noch an die alten Vereine in der Vorsaison) erstmalig in der neuen Saison am Ball und konnten nach 2 intensiven Trainingswochen zeigen, was man sich bisher konditionell aufgebaut hat. Bei tropischen und fast unmenschlichen Temperaturen hatte man sich kurzerhand auf ein Kleinfeld- statt Großfeldturnieres geeignet. Am Ende kam der SV Schmölln 1913 II nach nur einem schlechteren Spiel auf Platz 3 ins Ziel, der SV Großstöbnitz 90 erreichte einen Achtungserfolg gegen Lumpzig (0:0), kam aber über das Spiel über Platz 7 nicht hinaus. In diesem aber wurde Eintracht Ponitz klar besiegt und Platz 7 gesichert.
Den Finalsieg sicherte sich der Gastgeber FSV Gößnitz gegen Osterland Lumpzig (2:0).

 

Gastgeber gewinnt Turnier der Männermannschaften

 

René Neumaier bester Torschütze – 8 Mannschaften aus der Region traten an
Ein von den tropischen Temperaturen gekennzeichnetes Turnier sahen die Zuschauer zum Fußballfest in Gößnitz. Das ursprünglich angedachte Großfeldturnier wurde kurzerhand in ein Kleinfeldturnier umgewandelt, was am Ende allen Mannschaften entgegen kam. So konnte fliegend gewechselt werden und immer wieder konnten sich die Spieler im erholsamen Schatten ausruhen. Ein großes Kompliment muss allen Teilnehmern für die Fairness in diesem Turnier ausgesprochen werden, welches lediglich mit Mannschaften aus dem Kreis Schmölln stattfand. Neben den Derbys auf dem Platz war auch die Atmosphäre im Umfeld sehr freundschaftlich, was neben dem ständigen Wassernachschub des Gastgebers zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrug.
Image
Jens Brumme gegen Alija Arifov
Sehr eng ging es in Staffel A zu, in der sich der Gastgeber am Ende durchsetzte. Zwischen Platz 2 und 3 musste das Torverhältnis entscheiden, welches knapp zu Gunsten des SV Lumpzig entschied. Der SV Großstöbnitz 90 kam gut ins Turnier und konnte dem SV Lumpzig ein 0:0 abringen. Nach der unglücklichen Niederlage gegen den alten Rivalen vom SV Zehma (Tor durch Christian Obert) musste gegen Gößnitz ein Sieg her. Nach einem 0:2-Rückstand gelang Philipp Beer zwar der Anschlusstreffer, mehr sollte gegen Regionalklasse-Aufsteiger aber nicht mehr gelingen. Trotz allem eine ordentliche Leistung der Stiemtzer, die auch im abschließenden Spiel um Platz 7 eine gute Leistung abriefen. Gegen Eintracht Ponitz, die nur noch 5 Feldspieler aufbieten konnten, spielten sich die Stiemtzer in einen Torrausch und gewannen nach Treffern von Andre Naubert (3), Jens Zeißig, Philipp Beer, Tom Neitzel und Stefan Schade mit 7:0!
Aufregung gab es gleich zu Beginn in Staffel B. Im Spiel Schmölln II gegen Altkirchen gelang den Knopfstädtern der Siegtreffer durch Daniel Hüttig mit dem Schlusspfiff, was geteilte Meinungen über die Gültigkeit des Treffers hervorrief. Nach kurzer Diskussion aber zählte der Treffer und fortan lag das Spielende in der Hand des Schiedsrichters, womit der letzte Angriff jeweils zuende gespielt werden konnte. Auch in den restlichen Spielen gab sich Schmölln II keine Blöße und zog ohne Gegentor als Gruppenerster ins Halbfinale ein. Gegen Gößnitz II trafen René Neumaier und Daniel Wenzel, gegen Ponitz René Neumaier (2), Stanley Barylla (2), Daniel Wenzel und Mario Östreich. Über Platz 2 musste das letzte Spiel zwischen Gößnitz II und Altkirchen entscheiden. Altkirchen rannte bis zum Schluss an, die Reserve des Gastgebers aber sicherte das 2:2 und kam aufgrund des besseren Torverhältnisses ins Halbfinale. Die tapfer kämpfende Mannschaft von Eintracht Ponitz konnte den Spielerschwund bei den hohen Temperaturen nicht kompensieren und musste hohe Niederlagen einstecken.
Image
Jens Zeißig am Ball gegen Zehma
Im Halbfinale siegte die 1.Mannschaft des Gastgebers knapp gegen die 2.Mannschaft (1:0), ebenso endete die Partie Lumpzig – Schmölln II. Falk Hofmann brachte Lumpzig früh in Führung, anschließend fiel den Knopfstädtern gegen tief stehende Lumpziger nicht viel ein.
Im Spiel um Platz 3 spielten beide Teams munter nach vorn, wobei die Schmöllner mit René Neumaier einen echten Torjäger hatten, der mit einem Hattrick die Partie entschied. Gößnitz II vergab einige gute Chancen und kam erst in der Nachspielzeit zum Ehrentreffer.
Auch im Finale war beiden Teams die Anstrengung des Tages anzusehen, womit der Gastgeber am besten umgehen konnte. Nach Treffern von Tim Stenzel und Torsten Glabsch siegte Gößnitz mit 2:0 und sicherte sich den Pokal. Bester Torschütze mit 6 Treffern wurde René Neumaier vom SV Schmölln II.
Zum Abschluss ging der Dank des Gastgebers an alle Mannschaften für die gezeigte Fairness und den gezeigten Einsatz trotz der tropischen Temperaturen in der Gößnitzer Sonne.
Die Schmöllner boten spielerisch eine gute Leistung, lediglich das Halbfinale gegen Lumpzig bot hier eine Ausnahme. Mit dem frühen Rückstand konnte die Retzer-Elf nur schwer umgehen und verlor etwas die spielerische Linie. Für den frühen Stand der Vorbereitung aber schlug sich die Truppe gut und auch die Neuzugänge Christian Schwarzer und Stanley Barylla konnten erste Duftmarken setzen.

 

Staffel A
FSV Gößnitz                - SV Zehma                          1:1
SV Großstöbnitz         - SV Lumpzig                       0:0
SV Zehma                   - SV Großstöbnitz                1:0
SV Lumpzig                 - FSV Gößnitz                      0:1
SV Großstöbnitz         - FSV Gößnitz                      1:2
SV Lumpzig                 - SV Zehma                         2:0

 

Tabelle:                                              Tore                Punkte
1. FSV Gößnitz                                    4:2                     7
2. SV Lumpzig                                     2:1                    4
3. SV Zehma                                       2:3                     4
4. SV Großstöbnitz 90                       1:3                     1

 

Staffel B
Ponitz                           - FSV Gößnitz II             0:6
LSV Altkirchen            - SV Schmölln II            0:1
Ponitz                           - LSV Altkirchen            2:4
SV Schmölln II            - FSV Gößnitz II            2:0
FSV Gößnitz II             - LSV Altkirchen            2:2
SV Schmölln II            - Ponitz                          6:0
 
Tabelle:                                              Tore                Punkte
1. SV Schmölln 1913 II                      9:0                     9
2. FSV Gößnitz II                                 8:4                     4
3. LSV Altkirchen                                6:5                     4
4. Eintracht Ponitz                              2:16                   0
 

 

Halbfinale
FSV Gößnitz                - FSV Gößnitz II                   1:0
SV Schmölln II            - SV Lumpzig                       0:1

 

Spiel um Platz 7
Ponitz                          - SV Großstöbnitz                 0:7

 

Spiel um Platz 5
SV Zehma                   - LSV Altkirchen                 1:5

 

Spiel um Platz 3
SV Schmölln II            - FSV Gößnitz II                 3:1

 

Finale
FSV Gößnitz                - SV Lumpzig                     2:0

 

Bester Torschütze: René Neumaier (SV Schmölln II – 6 Tore)
 
FSV Gößnitz: Marcel Fichte - Steven Küchler, Martin Schubert, Tim Stenzel, Torsten Glabsch, Christoph Goedicke, Patrick Andersch, Marcel Schmidt, Patrick Paul und Tobias Simon.
 
SV Schmölln 1913 II: Oliver Vincenz - Marcel Bräutigam, Mathias Werner, Daniel Wenzel, Enrico Cepnik, Christian Schwarzer, Robin Otto, Alexander Hass, René Neumaier, Mario Östreich, Christian Steinberg, Daniel Hüttig und Stanley Barylla.
 
SV Großstöbnitz 90: Jens Brenner - Denny Schmidt, Marian Kühn, Stefan Schade, Tom Neitzel, Jens Zeißig, Christopher Klier, Andre Naubert, Philipp Beer, Jens Brumme und Andre Lehnert.
Image
René Neumaier wird von Lutz Goerke ausgezeichnet
Donnerstag, 17. Januar 2019

Hosted by Digital-Eastside