Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Nach guter Leistung Platz 7 in Meuselwitz

Auch wenn es abenteuerlich klingt, aber trotz Rang 7 beim Hallenturnier des ZFC Meuselwitz zeigte unsere 1.Mannschaft ein gutes Turnier. Bitter war die Verletzung von Roy Jahn, der zur Untersuchung der Knieverletzung ins Krankenhaus musste. Hoffen wir, dass es nicht ganz so schlimm ist.

 

Schon im ersten Turnierspiel gegen Regionalligist ZFC Meuselwitz hielt die Östreich-Elf ordentlich dagegen, hatte sogar die besseren Torchancen. Doch eben diese Chancenverwertung war auch heute das große Manko. Dennoch trotzte man dem Gastgeber, der 4 Klassen höher spielt, ein 1:1 ab. Den Treffer erzielte Stanley Barylla. Gegen den SV Spora lief es nicht ganz so rund, beide Teams taten sich schwer. Spora aber nutzte seine beste Chance zum 1:0-Siegtreffer. Mit einem Sieg im abschließenden Vorrundenspiel gegen den SV Rositz hätten die Rot-Weißen das Halbfinale gebucht, doch auch jetzt wurden beste Chancen nicht genutzt. Zudem stand zweimal das Aluminium im Weg. Mit der Schlusssirene kam dann Rositz zum 1:0-Siegtreffer und freute sich über den Halbfinaleinzug.

Für die Knopfstädter blieb nur das Spiel um Platz 7, welches gegen Kreisligist FSV Meuselwitz sicher mit 3:0 gewonnen wurde. Christian Steinberg, Jan-Moritz Kutschbach und Alexander Haß waren dabei erfolgreich. So beendete die SG SV Schmölln 1913 das Turnier trotz guter Leistungen nur auf Rang 7.

Im Finale setzte sich die SG Motor/Lok Altenburg gegen den SV Rositz durch. Das kleine Finale gewann die 1.Mannschaft des ZFC gegen die eigene 2.Vertretung.

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Hosted by Digital-Eastside