Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Bambinis entführen den Siegerpokal aus Gera!

Image
Da ist das Ding!
Die Bambinis der SG Schmölln/Großstöbnitz haben es geschafft und kehren als Turniersieger vom Hallenturnier des 1.FC Gera 03 zurück! Angereist waren 6 Mannschaften, darunter der FC Rot-Weiß Erfurt. Im Modus Jeder gegen Jeden spielten die Zwerge ein tolles Turnier und gewannen alle ihre Spiele.

Dabei erhielt noch Max Köhler den Pokal des besten Torschützen mit 11 Treffern!

 Alle Bilder findet Ihr in der Bildergalerie!

 

Mit ganz breiter Brust und einem riesigen Pokal im Gepäck kehrten die Bambinis aus Schmölln und Großstöbnitz am Mittwoch aus Gera zurück. Nach einer ganz starken Leistung gewannen die Knöppe verdient ihr erstes Hallenturnier beim gastgebenden 1. FC Gera 03. Dabei war es ein durchaus gut besetztes Turnier zu dem sechs Mannschaften angereist waren. Darunter Teams mit dem Lusaner SC und OTG Gera, denen man im ersten Turnier des Jahres noch unterlegen war, aber auch weiteren namhaften Mannschaften, wie dem FC Rot-Weiß Erfurt.

Die Spielgemeinschaft war gleich im ersten Turnierspiel dran und kam gleich in Fahrt. In der tollen, großen Panndorfhalle setzten die Zwerge teilweise schon recht geschickt die umlaufende Bande mit ein und gewannen ihr Match souverän gegen den VfR Bad Lobenstein mit 4:0. Dabei erzielte ein überragender Max Köhler alle vier Treffer. Diese wurden mit viel Einsatz aber auch viel Spielfreude von seinen Mannschaftskollegen vorbereitet.

Im zweiten Match trat man gegen die kleinen Landeshauptstädter aus Erfurt an. Auch dieses Spiel hatten die Knöppe gut im Griff, jedoch sollte der erlösende Treffer lange nicht gelingen. So war es wieder einmal Denise Landmann, das Mädchen für die wichtigen Tore, welche den viel umjubelten 1:0 Siegtreffer erzielte.

Image
Turniersieger!
Nach einer längeren Wartezeit standen die Zwerge dem Lusaner SC gegenüber. Man erwartete ein schweres Spiel, hatten die Geraer doch ihr bisherigen Spiele alle souverän gewonnen. Doch die Schmöllner setzten die Vorgaben des Trainergespanns eindrucksvoll um und nagelten die Lusaner in deren Hälfte fest. So kamen die technisch guten Stürmer des Gegners gar nicht erst an den Ball. Ein Handsiebenmeter brachte die Knöppe auf die Siegerstrasse. Friedrich Reuschel versenkte die Kugel dabei eiskalt. Wiederum Max Köhler mit drei Treffern und Abwehrchef Marc-Edgar Zergiebel mit einem Fernschuss stellten den überraschend deutlichen 5:0 Endstand her.

Ebenfalls ein Kantersieg folgte im Spiel gegen den ersatzgeschwächten Gastgeber. Diesmal steuerte Denise Landmann vier Treffer zum Erfolg bei. Niclas Degenkolbe erzielte seinen hoch verdienten ersten Turniertreffer und wiederum Max Köhler mit einem Tor wiesen die kleinen Geraer am Ende mit 6:0 in die Schranken.

So war den Schmöllnern schon vor dem letzten Spiel der Turniersieg fast nicht mehr zu nehmen. Gegen starke OTGler war man trotzdem nochmals motiviert und wollte auch das letzte Match noch für sich entscheiden. Doch auch die Geraer waren heiß auf das Spiel und haben in ihren Reihen einige kleine Fußballtalente. So musste Keeper Felix Müller die ersten beiden Gegentreffer des Turnieres hinnehmen. Doch es passte zu diesem Tag, dass die gesamte Mannschaft sich aufbäumte und auch diesen Rückstand durch eine tolle Energieleistung noch egalisierte. Denise Landmann, Niclas Degenkolbe und wiederum Goalgetter Max Köhler mit drei Treffern stellten einen am Ende sicheren 5:2 Erfolg her und ließen keinen Zweifel mehr am Turniersieg aufkommen.

Betreuern, Eltern und natürlich den Kids war die Freude in das Gesicht geschrieben, als man von Bianca Schmidt, Spielerin der Frauen-Nationalmannschaft, den riesigen Pokal überreicht bekam. Zudem wurde Max Köhler mit 11 Treffern bester Torschütze des Turnieres. Die Siegesfeier wurde anschließend bei MC Donalds durchgeführt, wo man nochmals auf die Erfurter, Lobensteiner und Lusaner traf und um die Wette Hamburger verspeiste.

Damit landete die Spielgemeinschaft ihren ersten, ganz großen Erfolg und die Kinder wurden für ihren kontinuierlichen Trainingsfleiß belohnt. Auch wenn der Sieg Dank einer guten Leistung der gesamten Mannschaft errungen wurde, soll an dieser Stelle mal ein Youngster besonders hervorgehoben werden. Unser Linus Hofmann war nicht nur der kleinste Spieler im Team, sondern auch der einzigste des Jahrgangs 2004. Trotz seines jungen Alters steht er schon wie ein „Fels in der (Abwehr-)Brandung“ und hat sich vom anfänglichen Ergänzungsspieler zum Stammspieler entwickelt, welcher auf und neben dem Platz aus der Mannschaft nicht mehr wegzudenken ist.

 

SVS/SVG mit:

Felix Müller, Marc-Edgar Zergiebel (1 Tor), Linus Hofmann, Niclas Degenkolbe (2 Tore), Max Köhler (11 Tore), Denise Landmann (6 Tore), Friedrich Reuschel (1 Tor) und Florian Späth

 

Ergebnisse:

SG Schmölln/Großstöbnitz     - VfR Bad Lobenstein                      4 : 0

Lusaner SC                                    - 1. FC Gera 03                                     2 : 1

FC Rot-Weiß Erfurt                   - SG Schmölln/Großstöbnitz         0 : 1

OTG 1902 Gera                             - Lusaner SC                                        0 : 1

1. FC Gera 03                               - FC Rot-Weiß Erfurt                           3 : 2

Lusaner SC                                   - VfR Bad Lobenstein                           3 : 0

1. FC Gera 03                               - OTG 1902 Gera                                 2 : 4

Lusaner SC                                 - SG Schmölln/Großstöbnitz        0 : 5

VfR Bad Lobenstein                      - 1. FC Gera 03                                    3 : 1

FC Rot-Weiß Erfurt                      - OTG 1902 Gera                                  1 : 2

SG Schmölln/Großstöbnitz    - 1. FC Gera 03                                 6 : 0

OTG 1902 Gera                             - VfR Bad Lobenstein                          3 : 2

FC Rot-Weiß Erfurt                       - Lusaner SC                                       1 : 2

OTG 1902 Gera                         - SG Schmölln/Großstöbnitz        2 : 5

VfR Bad Lobenstein                      - FC Rot-Weiß Erfurt                           0 : 2

 

Endstand:                                               Tore               Punkte

1. SG Schmölln/Großstöbnitz         21 :   2               15

2. Lusaner SC                                           8 :   7               12

3. OTG 1902 Gera                                   11 : 11                9

4. FC Rot-Weiß Erfurt                               6 :   8                3

5. VfR Bad Lobenstein                               5 : 13                3

6. 1. FC Gera 03                                        7 : 17                3

 

 

Text: Sven Müller

 

Bilder findet Ihr in der Bildergalerie!

Mittwoch, 21. November 2018

Hosted by Digital-Eastside