Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Landesklasse-Spitzenreiter mit souveränem Auftritt

Image
Augen zu und durch - Alexander Haß
Landesklasse-Spitzenreiter SV 1879 Ehrenhain war auf dem Schmöllner Kunstrasen über 90 Minuten überlegen und siegte mit 5:1. Der Gastgeber hielt aber insgesamt ordentlich dagegen und glich durch Roy Jahn zum zwischenzeitlichen 1:1 aus.

 

Das Schmöllner Trainerduo Östreich/Burkhardt musste das Stürmerduo Pohl und Müller ersetzen. So tat sich Roy Jahn als einzige Spitze schwer, sorgte mit seinem unermüdlichen Einsatz aber immer wieder für Gefahr. So gelang dem agilen Stürmer mit einem gekonnten Heber über Keeper Martin Brieger auch der zwischenzeitliche 1:1-Ausgleich (11.), doch über 90 Minuten war der Landesklasse-Spitzenreiter die überlegene Mannschaft und siegte hoch verdient auf dem Schmöllner Kunstrasen.
Nach Maßflanke von Götze köpfte Torjäger Terynek das frühe 0:1 (10.), doch die Knopfstädter antworteten prompt (11.). Anschließend hatte wieder Ehrenhain mehr vom Spiel, der Gastgeber ließ aber nur wenige Chancen zu. Gerade bei Kopfbällen jedoch waren die Gäste brandgefährlich und kamen nach einer Döring-Ecke zum 1:2. Knutas köpfte ein (26.). Dann verpasste Terynek für Ehrenhain knapp, auf der Gegenseite strich ein Rauch-Schuss haarscharf am Pfosten vorbei. Kurz vor der Pause legte Köhler direkt auf Knutas quer, der problemlos vor Philipsen zum 1:3 vollendete (44.).
Zu diesem Zeitpunkt hatte der Gastgeber den verletzten Tim Rauch schon ausgewechselt. Zum Schmöllner Lazarett kam nach der Partie auch noch Christian Steinberg, sodass die Verantwortlichen das für Dienstag angesetzte Testspiel gegen den ZFC Meuselwitz II absagen mussten, da neben den Verletzten auch durch Arbeit und Krankheit weitere Spieler verhindert sind. Mit laufender Spielzeit machte Ehrenhain nach dem Wechsel immer mehr Druck und kam durch Köhler (51.) und Knutas (75.) zu weiteren Treffern. Andy Knutas erzielte damit in dieser Partie 3 Tore! Die Knopfstädter verkauften sich dennoch ordentlich, ließen mehrfach ihre Gefährlichkeit aufblitzen, ein weiterer Treffer sollte aber nicht mehr gelingen. Daniel Burkhardt sah die Partie anschließend als „gute Trainings- und Laufeinheit. Wir brauchen uns mit unserer Mannschaft nicht verstecken. Man hat aber gesehen, dass mit schwindender Kraft auch die Ordnung verloren ging. Für eine bessere Abstimmung müssen wir zudem mehr reden auf dem Platz.“
Die nächste Gelegenheit dazu ergibt sich für die Knopfstädter mit dem letzten Testspiel vor Beginn der Nachholspiele. Am Samstag, 09.02.2013 ist ab 14:00 Uhr der TSV Böhlitz-Ehrenberg (Stadtliga Leipzig) in der Sommeritzer Straße zu Gast.

SG Schmölln/Großstöbnitz: Philipsen - Barylla, Cepnik, Steinberg, R.Bräutigam, Rauch (42. Hüttig), Senf, Broda, R.Jahn (78. Hosseini), Haß und Böttcher.

SV 1879 Ehrenhain: M.Brieger (46. Sittel) - Knutas, Götze (46. T.Bethke), Döring, Trojan (65. Kahnt), Backovsky, M.Bethke (46. Killemann), Sigmund, Terynek (78. S.Brieger), Köhler und Becker.

Montag, 18. Juni 2018

Hosted by Digital-Eastside