Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Knopfstädter entführen Pokal aus Altenburg

Mit einem nicht erwarteten Turniersieg auf dem Kleinfeld endete der erste Auftritt der SG SV Schmölln in der neuen Saison. Noch am Vormittag startete der Kreisoberligist mit dem Auftakttraining in die neue Saison, um dann nach dem gemeinsamen Essen auch noch den Pokalsieg in Altenburg zu feiern. „Es war ein perfekter Einstand für uns“, so Trainer Daniel Burkhardt, der die Mannschaft zusammen mit Thomas Wendt übernommen hat.

 

Schon im ersten Spiel des 6er Turniers in der Skatbank-Arena gegen Landesklasse-Aufsteiger SV Rositz bewies die SG SV Schmölln 1913 ihren Spielwitz, die gut besetzte Rositzer Mannschaft bestrafte aber die Fehler in der Defensive und gewann mit 2:1.

Gegen den TSV Windischleuba lief der Ball dann ebenfalls gut, sodass am Ende mit 3:2 gewonnen wurde.

Es folgte das ewig junge Derby gegen die SG Motor Altenburg. Dabei schenkten sich beide Mannschaften nichts und lieferten sich ein Duell auf Augenhöhe, welches die Knopfstädter mit 2:1 für sich entschieden.

Es folgte ein 1:0-Erfolg gegen den TSV Monstab/Lödla, den Falko Broda per Kopfballtor kurz vor Schluss sicherstellte.

So gab es im letzten Spiel gegen den FSV Gößnitz ein echtes Finale. Durch den 2:0-Erfolg sicherte sich die SG SV Schmölln 1913 vor dem SV Rositz und dem FSV Gößnitz den Turniersieg und feierte einen tollen Auftakt in die neue Saison. Auf den Plätzen folgten Gastgeber SG SV Motor Altenburg, TSV Monstab/Lödla und TSV Windischleuba.

„Die Mannschaft hat sich ein großes Kompliment verdient“, so Daniel Burkhardt. „Der Ball lief teilweise schon recht gut“. Mit diesem Erfolg im Rücken werden auch die schweren Einheiten der nächsten Wochen etwas leichter fallen.

 

SG SV Schmölln 1913: Philipsen, Vincenz - Barylla, Schmieder, Broda, R.Jahn, Jacobi, Hosseini, Neumaier, und Wiegner.

 

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Hosted by Digital-Eastside