Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Punktgewinn fühlt sich wie Niederlage an

Image
2.Mannschaft
Das 2:2 gegen Einheit Altenburg war im Abstiegskampf eigentlich ein Punktgewinn, durch den späten Gegentreffer zum 2:2 (88.) aber wurde die Freude sichtlich getrübt. Für unsere Mannschaft trafen Rauch und Bruhn.

Bis das Kreisligaspiel angepfiffen werden konnte, verdienten sich Robin Otto und Daniel Wenzel ein Sonderlob, denn beide befreiten sowohl am Samstag als auch am Sonntag den Kunstrasen vom Schnee. Am Sonntag sprangen dann auch noch Geburtstagskind Günther Jahn und Daniel Hüttig mit ein, bis dann 90 Minuten vor dem Anpfiff die halbe Mannschaft Schnee schippte. Vielen Dank dafür, denn dadurch war es überhaupt möglich, das Punktspiel auszutragen!

Den Elan nahm der Gastgeber dann auch mit ins Spiel und dominierte die Anfangsphase. Dabei kam den Knopfstädter natürlich entgegen, dass das Spiel der 1.Mannschaft ausgefallen ist. So konnte der Gastgeber aus dem Vollen schöpfen und nachdem Reza Hosseini noch zweimal knapp scheiterte, machte es Tim Rauch besser, als er nach einer Ecke zum 1:0 einnickte (15). Beide Teams hatten auf dem Kunstrasen, in der Mitte noch mit 2 cm Schnee bedeckt, ihre Probleme, doch im Laufe der ersten Halbzeit kam auch eine Härte und Giftigkeit ins Spiel, die es Schiedsrichter Jens Drescher teils schwer machte. Negativer Höhepunkt aus Schmöllner Sicht waren dabei die Verletzungen von Daniel Wenzel und Tim Rauch, die den Platz nur humpelnd verlassen konnten. Wir hoffen auf eine schnelle Genesung!

In der Schlussviertelstunde deutete sich dann aber der Ausgleich an. Nach einem Freistoß lag der Ball schon einmal in den Schmöllner Maschen, doch der Treffer wurde wegen Foulspiels nicht gegeben. Kurz danach erzielte Kapitän Peter Rieming mit sehenswerter Direktabnahme das 1:1 (42.).

Nach dem Wechsel war die Atmosphäre auf dem Platz deutlich entspannter, das spielerische Element schien aber ebenfalls in der Kabine geblieben zu sein. Es ging ausgeglichen hin und her, jedoch ohne große Möglichkeiten. In der 80.Minute aber zeigte der Gastgeber einen tollen Spielzug. Philipp Böttcher wurde auf der Außenbahn klasse freigespielt und dessen Maßflanke köpfte der eingewechselte Kenny Bruhn zum umjubelten 2:1 ins Netz. Eine kurze Schaltpause 2 Minuten vor Schluss nutzte aber René Wich zum 2:2.

Insgesamt sicher ein gerechtes Remis. Für die Knopfstädter aber ärgerlich, dass man sowohl nach dem 1:0 nicht entscheidend nachgesetzt hat und dann auch die abermalige Führung nicht über die Zeit brachte. In der Tabelle ist die Seidlich-Elf jetzt punktgleich mit dem Weißbacher SV, sodass es in der kommenden Woche zu einem besonders brisanten Derby kommt.

 

SG Schmölln/Großstöbnitz II: Vincenz - M.Kühn, O.Kühn, R.Bräutigam, Rauch (46. Bruhn), Hüttig, Böttcher, Wenzel (40. Schmieder), Uhlig, Kutschbach und Hosseini (85. D.Müller).

 

SV Einheit Altenburg: Holschowsky - Schmiedel (46. Kertscher), Ehrhardt, Rieming, Funke, Schlag, Mieck (81. Otto), Wich, Heiland, Wirth und Most.

 

Gelbe Karten: R.Bräutigam, Hüttig, Hosseini - keine

 

Torfolge: 1:0 Rauch (15.), 1:1 Rieming (42.), 2:1 Bruhn (80.), 2:2 Wich (88.)

 

Schiedsrichter: Jens Drescher (Fockendorf)

 

Zuschauer: 30

Sonntag, 25. Februar 2018

Hosted by Digital-Eastside