Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Seidlich-Elf kassiert unnötige Niederlage

Image
2.Mannschaft
Beim SV Löbichau kassierte unsere 2.Mannschaft eine unnötige 2:0-Niederlage bei einem keinesfalls überzeugenden Gastgeber, doch durch eigene Fehler schwächten sich die Knopfstädter immer wieder selbst. Für den Gastgeber trafen Siebert und Kretschmer.


Auf dem tiefen Platz in Löbichau agierte der Gast von Beginn an nicht genau genug und beraubte sich so guter Möglichkeiten. Denn beide Abwehrreihen offenbarten große Schwächen, allein Löbichau schlug daraus aber Kapital. Kurios dann das 1:0, als ein Schuss von der Latte zurück prallte, Marc-Dustin Siebert diesen per Kopf wieder Richtung Tor beförderte und der abgefälschte Ball auch von Torwart Oliver Vincenz nicht mehr entschärft werden konnte (15.). Die Partie blieb anschließend verteilt, leider auf keinem guten Niveau. Nach einem Freistoß landete die Kopfballverlängerung bei Christian Kretschmer, der völlig allein zum 2:0 einschob (36.).

Nach dem Wechsel machten die Knopfstädter Druck. So ergaben sich viele Kontermöglichkeiten für Löbichau, die der Gastgeber aber teils sehr leichtfertig verspielte. Selbst Situation in doppelter Überzahl spielte Löbichau so schlecht aus, dass die Gäste im Spiel blieben. Dann aber schwächte sich unsere 2.Mannschaft selbst. Der wenig überzeugende Schiedsrichter Marco Steinicke (Altenburg) gab einen schmeichelhaften Foulelfmeter für den SV Löbichau, was Daniel Wenzel auf den Plan rief. Erst Gelb wegen Meckern und kurz danach Gelb-Rot waren die Folge, die der Seidlich-Elf nicht hilft! Den geschenkten Elfmeter wollte Enrico Knoska dann wohl nicht annehmen, er scheiterte an Keeper Vincenz (66.). Am Spiel selbst änderte sich anschließend nichts. Die Gäste rannten an, Löbichau konterte immer wieder gefährlich. Mit der besten Chance scheiterte Reza Hosseini allein an Torwart Torsten Coenen, doch ein Treffer wollte den Knopfstädtern heute nicht gelingen.

 

SV Löbichau: Coenen - Fischer, Siebert, Scharf, S.Knoska, Ti.Höring (76. P.Lorenz), Junghanns, To.Höring (83. M.Lorenz), E.Knoska, Kretschmer und Pohle.

 

SG Schmölln/Großstöbnitz II: Vincenz - O.Kühn, M.Kühn, Schmieder, Uhlig, Otto, Wenzel, Wiegner (65. M.Winkler), Schwarzer (65. Naubert), Hosseini und Bruhn.

 

Gelbe Karten: Scharf – Vincenz, Hosseini

 

Gelb-Rote Karte: Daniel Wenzel (wiederholte Unsportlichkeit, 66.)

 

Torfolge: 1:0 Siebert (15.), 2:0 Kretschmer (36.)

 

Schiedsrichter: Marco Steinicke (Altenburg)

 

Zuschauer: 55

Donnerstag, 26. April 2018

Hosted by Digital-Eastside