Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Flößberg mit knappem Erfolg bei den Alten Herren

Das Turnier der Alten Herren des SV Großstöbnitz 90 gewann der SV Flößberg aufgrund des besseren Torverhältnisses vor dem SV Schmölln 1913. Die Doppelrunde im Modus Jeder gegen Jeden schlossen der SSV Nöbdenitz und der Gastgeber auf den Plätzen 3 und 4 ab. Der FSV Zwickau hatte abgesagt, sodass nur 4 Mannschaften antraten.

Alle Spiele waren ausgeglichen und eng, auch wenn sich der SV Flößberg und der SV Schmölln 1913 frühzeitig als Favoriten herauskristallisierten. Nach der Hinrunde führten diese beiden Teams die Tabelle mit jeweils 6 Punkten an, gefolgt vom SSV Nöbdenitz mit 4 Punkten und dem SV Großstöbnitz 90 mit einem Punkt.

In der Rückrunde gewannen Schmölln und Flößberg ihre Spiele, sodass es im letzten Turnierspiel zu einem echten Endspiel kam. Die Knopfstädter führten mit 2:0, ehe Flößberg zurück kam und zum 2:2 ausglich. Erneut ging Schmölln in Führung und wollte den Turniersieg über die Zeit bringen. Zwei Sekunden vor Schluss aber schlug es im Radermacher-Kasten ein und der SV Flößberg freute sich durch das bessere Torverhältnis über den Turniersieg. Hinter Schmölln kam Nöbdenitz (5 Punkte) auf Platz 3, Vierter wurde der SV Großstöbnitz 90 (2 Punkte).

Als bester Spieler wurde Mike Hußner vom SV Schmölln 1913 gewählt. Timo Hess vom Turniersieger Flößberg wurde mit 7 Toren bester Torschütze.

Alle Mannschaften zeigten ein spannendes, spielerisch gutes und sehr faires Turnier, worüber sich die Verantwortlichen beim SV Großstöbnitz 90 freuten.

 

Die Spiele im Überblick:

Großstöbnitz – Flößberg 0:2, 0:3

Schmölln – Nöbdenitz 3:2, 2:1

Großstöbnitz – Schmölln 1:2, 1:3

Flößberg – Nöbdenitz 1:2, 3:2

Nöbdenitz – Großstöbnitz 1:1, 2:2

Schmölln – Flößberg 1:2, 3:3

 

Abschlusstabelle:

1. Flößberg 14:8 Tore/13 Punkte

2. Schmölln 14:10/13

3. Nöbdenitz 10:12/5

4. Großstöbnitz 5:13/2

 

Donnerstag, 18. Oktober 2018

Hosted by Digital-Eastside