Fußball, Tischtennis, Cheerleading, Kegeln, Volleyball, Frauensport

Home

Marian Kühn geht in 3.Amtszeit

Image
Alter und neuer Vorsitzender: Marian Kühn
Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Großstöbnitz 90 e.V. war sehr informativ, kurzweilig und diskussionsfreudig. In der Turnhalle Großstöbnitz, die einmal mehr schick herausgeputzt wurde, beschlossen die Mitglieder eine Beitragserhöhung, welche unumgänglich war. Zudem wurde gewählt. Der alte und neue Vorstand bekam das volle Vertrauen und wurde ohne Gegenstimme oder Enthaltung wiedergewählt. Als Vereinsvorsitzender ging erneut Marian Kühn hervor, der strahlend in seine 3.Amtszeit startet.

Die Bilder des Abends findet Ihr direkt hier oder in der Bildergalerie.


In der einmal mehr stilvoll geschmückten Turnhalle führte der Traditionsverein SV Großstöbnitz 90 seine Jahreshauptversammlung durch. Dabei wurde konstruktiv diskutiert, sodass es eine sehr kurzweilige und spannende Abendveranstaltung wurde.

Gleich zu Beginn bedankte sich Nico Große-Uhlmann, der durch die Versammlung führte, bei den Sponsoren des Vereins für die tolle Unterstützung, ohne die das Vereinsleben in der heutigen Form nicht möglich wäre. Anschließend zog der Vereinsvorsitzende Marian Kühn die Bilanz des letzten Jahres. Dabei hob er den erfolgreichen Weg hin zum Bankeinzug der Mitgliedsbeiträge hervor, ebenso die neue Abteilung Cheerleading, die sich am 01.10.2012 mit 17 Mitgliedern dem Verein anschloss. Leider waren die Flying Eagles aufgrund eines Trainingscamps nicht anwesend, dennoch freute sich der gesamte Verein über den Eintritt der Cheerleader. Der Vereinsvorsitzende stellte den neuen Abteilungsleiter Fußball, Christian Schwarzer, vor. Später am Abend präsentierte auch die Abteilung Kegeln einen neuen Vorsitzenden: Frank Uhlig leitet ab sofort die Geschicke der Kegler.

Aber auch das unangenehme Thema der Beitragserhöhung, die unumgänglich ist, sprach Kühn schon zu Beginn an. Im Laufe des Abends wurde darüber leidenschaftlich diskutiert, aber ausnahmslos alle Mitglieder waren sich einig, dass der Beitrag erhöht werden muss, um den Verein sicher in die Zukunft zu führen. So war die Abstimmung über die Erhöhung der Beiträge, die ohne Gegenstimme oder Enthaltung verlief, nur noch Formsache.

Image
Bekam die Ehrenplakette des Vereins: Reiner Gröber (re.)
Nachdem der Vorstand entlastet wurde, folgten die Berichte der Abteilungen. Dabei warb Frank Uhlig für seine Kegler um neue Mitglieder, um den Spielbetrieb langfristig aufrecht zu halten. Sehr erfolgreich kegeln weiterhin die Senioren, die in der Landesklasse aktiv sind. Kai Tischendorf, der in Vertretung von Christian Schwarzer nochmals einen Überblick über die Abteilung Fußball gab, hob vor allem das Engagement während der Fußball-EM hervor, als die Sportler die Verpflegung beim Public Viewing auf dem Pfefferberg sicherstellten. Sven Müller, Nachwuchsleiter der Fußballer, der den Sponsoren des Nachwuchses einen großen Dank aussprach, erntete bei seinen Worten großen Applaus, als er die D-Junioren als Nachwuchsmannschaft des Jahres im Altenburger Land präsentierte. Ein außergewöhnlicher Erfolg für die SG Schmölln/Großstöbnitz/Weißbach. Die Turnerinnen des Vereins, im Durchschnitt 64 Jahre jung, gehen weiterhin regelmäßig ihrem Sport nach, wie Lieselotte Teichmann vergnüglich berichtete. Einen großen Erfolg feierten auch die Nachwuchssportler der Abteilung Tischtennis, welche Kreismeister wurden. Zudem kam Manuel Thomas auf den 3.Platz bei den Junioren. Bei den Erfolgen reihten sich auch die Volleyballer ein, die das Einladungsturnier auf Platz 3 von 12 Mannschaften beendeten.

In den Vorstand wurden einstimmig Marian Kühn, Nicole Hörügel, Jana Hiller, Bernd Schumann, Lutz Hofmann, Enrico Wolf und Nico Große-Uhlmann gewählt, sodass der alte Vorstand im Amt bestätigt wurde. Als Vorsitzender geht der junge Marian Kühn (31) in seine bereits 3.Amtszeit und steht 3 weitere Jahre an der Spitze des Vereins.

Image
Bereits am Vortag wurde Stefan Zimmerling (re.) ausgezeichnet
Emotional wurde es abschließend, als verdienstvolle Vereinsmitglieder ausgezeichnet wurden. Reiner Gröber, der sich vor allem um den Nachwuchs der Abteilung Tischtennis verdient gemacht hat, erhielt die Ehrenplakette des Vereins. Die Kassenprüfer Rosmarie John und Ingrid Leikefeld wurden in Abwesenheit ebenfalls für ihre langjährige Tätigkeit geehrt. Schon am Vorabend erhielt Stefan Zimmerling für 23 Jahre (!) Abteilungsleiter Tischtennis aus den Händen von Horst Gerth die Ehrenurkunde des Kreissportbundes.

Im Zuge der Umstellung auf den Bankeinzug für die Beitragszahlung wurde auch die Mitgliederzahl bereinigt. Waren in der Vergangenheit noch viele Sportler gelistet, die sich nicht mehr einbringen, so hat der Stiemtzer Sportverein aktuell 169 Mitglieder, von denen 65 den Weg in die Turnhalle fanden.

Der SV Großstöbnitz 90 scheint für die Zukunft bestens aufgestellt. Mitglieder und Vorstand ziehen an einem Strang, anders sind alle Abstimmungen ohne Enthaltung oder Gegenstimme nicht zu erklären. Auch in den einzelnen Abteilungen sind viele engagierte Sportler am Werk, die allen Mitgliedern viel Spaß an Bewegung und der Gemeinschaft vermitteln.

Montag, 19. November 2018

Hosted by Digital-Eastside